logo_en

Anmeldung



Willkommen auf den Seiten der bayerischen UNESCO-Projektschulen
Weihnachtstrucker-Aktion am FRG Ebern

Weihnachtstrucker-Aktion1

Die UNESCO-AG des FRG beteiligte sich dieses Jahr zum ersten Mal mit großem Erfolg an der Weihnachtstrucker-Aktion von Antenne Bayern. In der Vorweihnachtszeit packte und schnürte jede Klasse also einen Karton, in den so nützliche Dinge wie Zahnbürsten, Öl, Zucker und Mehl, aber auch Stifte und Schokolade hineinwanderten.

 

Am Schluss zählten wir 43 Pakete, das entspricht einem Schnitt von zwei Paketen pro Klasse, die die Johanniter an unserer Schule abholten, um sie dann über Weihnachten nach Osteuropa zu fahren und dort bedürftigen Familien zukommen zu lassen.

Weiterlesen...
 
Landschaftspflegepraktika der beiden 9. Klassen der Rudolf Steiner-Schule Nürnberg im Altmühltal

Alljährlich - und das bereits seit fast einem Viertel Jahrhundert - arbeiten jeweils für eine Woche nach den Herbstferien, Schülerinnen und Schüler der beiden 9. Klassen der Rudolf Steiner-Schule Nürnberg unter Anleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer im Altmühltal an ökologischen Projekten.

 

So entstanden in Zusammenarbeit mit dem Amt für ländliche Entwicklung verschiedenste Neuanpflanzungen von Hecken mit insgesamt 2.000 Pflanzen. Darüber hinaus pflegten die Schülerinnen und Schüler die vor Jahren von anderen neunten Klassen gepflanzte Hecken.

Weiterlesen...
 
"Take the Lead!" – Vertreter der bayerischen UPS bei internationaler Jugendkonferenz in Israel

Die Teilnehmer der Jugendkonferenz in der KnessetKnapp 100 junge Erwachsene aus aller Welt kamen anlässlich der internationalen Jugendkonferenz "Take the Leadership" in Jerusalem zusammen. Mit von der Partie waren David Bergmann vom E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium Bamberg, Ferdinand Elhardt von der Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell und Alexandra Hufnagel vom Sigmund-Schuckert-Gymnasium Nürnberg. Zusammen mit Frau Lorenz nahmen sie als Vertreter der bayerischen UPS an dem viertägigen Treffen teil, das auf Einladung des israelischen Bildungsministeriums anlässlich des von der UNESCO ausgerufenen "internationalen Jahres der Jugend 2011" stattfand. Ziel der Veranstaltung war es laut Einladung, die Jugendlichen darauf vorzubereiten, Verantwortung und Führungspositionen zu übernehmen und Brücken des Wohlwollens, einer friedlichen und erfolgreichen Koexistenz der Nationen, zu bauen.

Weiterlesen...
 
Watch your Energy: meine Energie - unsere Zukunft!

Viel Spaß hatten die Jugendlichen beim 13. europäischen FACE-TreffenSchülerInnen des Sigmund-Schuckert-Gymnasiums Nürnberg beim europäischen FACE-Jugendtreffen

Ganz besondere Herbstferien erlebten Christine Kirchhoff, Adrian Bock und Brian Hirt aus der 9e des SSG, denn sie nahmen am 13. FACE Jugendtreffen in Ansbach teil. Zusammen mit 30 weiteren Jugendlichen aus 10 europäischen Ländern suchten sie nach Lösungen für die Energiezukunft Europas.

Ziel des Jugendtreffens - das unter der Schirmherrschaft von MdB Günter Gloser stand, von der Europäischen Kommission gefördert wurde und nun schon zum vierten Mal in Deutschland stattfand - war es, jeweils 3 Jugendliche aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Polen, Portugal, der Slowakei, Spanien, der Ukraine und Ungarn für die Themenfelder erneuerbare Energien und Energieeffizienz zu sensibilisieren und zu begeistern. Allgemeines Wissen über die unterschiedlichen Energieträger, über deren Potentiale, Grenzen und Gefahren für Mensch und Umwelt wurden dabei ebenso vermittelt, wie die europäische Dimension der Problematik und die persönliche Verantwortung des Einzelnen.

Weiterlesen...
 
Fortbildung ein voller Erfolg

InZufriedene Teinnehmerinnen und Teilnehmer den Räumen der Bayerischen Akademie für Außenwirtschaft in München fand am 08. November eine Fortbildung zum Thema ups-Kommunikationsplattform statt. 
Auf kompentente und humorvolle Weise erläuerte Kollege Wolfgang Zirm, wie Texte und Bilder auf die ups-Seite geladen werden können. Ein weiterer Knoten, der das ups-Netzwerk noch fester zusammenknüpft.

 
BAA München unterstützt Berufsschule in Togo

SchreinereiDie Berufsschule „Nazareth“ in Afanja, Togo und die BAA passen gut zusammen, weil im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit jeweils die Berufsausbildung steht.

Der Kontakt nach Togo wurde durch die Vorstandsvorsitzende der BAA, Frau Hildegard Braun, hergestellt, die Mitglied der katholischen Kirchengemeinde St. Michael in München-Perlach ist. Diese Gemeinde pflegt seit einigen Jahren enge Kontakte zur Berufsschule Nazareth. Mitglieder der Gemeinde St. Michael hatten schon mehrfach die Gelegenheit, sich von der in Togo geleisteten Arbeit zu überzeugen.

Weiterlesen...
 
E.T.A. Hoffmann-Gymnasium nun Vollmitglied der ups-Schulen

In einem großen Festakt wurde dem E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg die Vollmitgliedschaft im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen zuerkannt.

Vor etwa 8 Jahren hatten Birgit Steidel-Paschold und Ulrike Murr , begeistert von der Idee der ups, begonnen, die gesamte Schulfamilie für den Gedanken zu gewinnen, auch ein Teil dieses weltumspannenden Netzwerks zu werden. Es hat einige Anstrengung gekostet, doch nun durften die Bamberger Schulkoordinatoren Eva Baumüller und Martin Stübinger  dafür die Belohnung aus der Hand des Bundeskoordinators Volker Hörold empfangen: Die Urkunde, die die Vollmitgliedschaft des E.T.A. Hoffmann-Gymnasiums bestätigt.

 

Vorangegangen waren neben Grußworten der Schulleitung, des Bürgermeisters und der Elternvertretung Präsentationen der Schüler, die von der vielfältigen UNESCO-Arbeit der Schule zeugten. Stellvertretend für die vielen Projekte wurde jeweils eines zu den verschiedenen Leitzielen der UNESCO präsentiert, beispielsweise ein Naturprojekt aus der Kunst, eine Postkartenaktion für Japan, das Welterbe-Comenius-Projekt der Schule oder das Brasilien-Projekt einer 6. und 8. Klasse. Dazu wurden jeweils Leitziel-Fahnen aufgezogen, die noch an diesem Festtag fertig gestellt worden waren und demnächst die UNESCO-Ziele im Schulhaus sichtbar machen sollen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 29 Weiter > Ende >>

Seite 26 von 29