logo_en

Anmeldung



Jugendforum 2015

MedienMedien: nutzen - durchblicken - gestalten

 

24.02. bis 25.02.2015 - Jugendherberge Nürnberg

 

Sämtliche Unterlagen im internen Bereich!

 

Unser Alltag wird immer mehr von Medien bestimmt. Dazu gehören nicht nur die Massenmedien, sondern auch Medien der interpersonalen Kommunikation, vom Brief bis zur Email. Was bedeutet es, wenn Menschen Medien benutzen und wie verändert sich dadurch die zwischenmenschliche Kommunikation? Wie beeinflussen Medien unsere Sicht auf Konflikte in aller Welt?

 

„Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unwahrheit und Unsinn wie im kürzesten Kriege." (Jean‐Paul, Friedenspredigt). Ziel des diesjährigen Jugendforums ist es, den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, wie sie Medien aller Art kompetent, selbstbewusst und verantwortlich auswählen und nutzen können - zur Unterhaltung, zur Information und Bildung und zur Artikulation und Kommunikation.

 

Denn Medienkompetenz ist eine unverzichtbare Voraussetzung zur Teilnahme und Mitgestaltung einer demokratischen Gesellschaft und zum aktiven Eintreten für den Frieden. Nur wer mit Informationen aus den Medien umgehen und die Wirkung medialer Information beurteilen kann, ist in der Lage, als mündiger Bürger die demokratische Gesellschaft mitzugestalten.

 

Im weltweiten Netz der über 9000 UNESCO-Projektschulen, das im Jahr 2013 auf eine kontinuierliche Entwicklung seiner Bildungsarbeit über einen Zeitraum von 60 Jahren schauen konnte, sind Friedenserziehung und die Idee einer demokratischen Staatsbürgerentwicklung, in der die Grundrechte jedes Einzelnen gewährleistet werden, das ursprüngliche Fundament, das über die Jahrzehnte erweitert, ergänzt und modifiziert wurde.


So sind auch beim 16. Jugendforum der bayerischen UNESCO-Projektschulen Friedens-, Demokratie- und Medienerziehung eng miteinander verbunden. Durch das eigene Produzieren und Gestalten von Medien machen die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schularten die Erfahrung, dass Medien immer nur Ausschnitte der Wirklichkeit zeigen und in der Art der Darstellung meist auch bestimmte Einstellungen zu einem Thema transportieren. Eine Schülergruppe aus der Ukraine wird zudem von ihren Erfahrungen mit Manipulation durch Regierung und Militär über die Medien berichten. Darüber hinaus erwerben die Schülerinnen und Schüler in der gemeinsamen Arbeit in den Arbeitskreisen wichtige demokratische Grundkompetenzen, wie beispielsweise im Team die Ergebnisse ihrer Arbeit zu präsentieren.